apartment

Torri del Benaco – km 6,5

Ortschaft von Torri del Benaco.


Einwohner:6.329
Höhenlage:65 s.l.m
Oberfläche:54,81
Provinz:Verona
PLZ:37011

Der antike Fischerort befindet sich auf dem charakteristischen kegelförmigen Hügel, dort wo der Monte Baldo langsam in Richtung Punta San Vigilio abfällt, und bewahrt mit seinem kleinen Hafen, dem Platz, den Gassen und den in warmen venezianischen Farben gehaltenen alten Gebäuden seinen besonderen Reiz.

Der ruhige Ort am Ostufer reizt mit seiner zeitlosen Romantik. Eine sehr schöne Ankunft in Torri hat man per Schiff. Schon von Weitem ist das mächtige Scaliger Kastell zu sehen und lässt ahnen wie einst Antonio della Scala hier geherrscht haben muss. Die Grundmauern stammen aus der Römerzeit, aus der auch der alte Name des Sees kommt, der sich heute noch im Ortsnamen von Torri findet: Benacus. Heute ist im Kastell ein sehenswertes Volkskundemuseum untergebracht. In der Altstadt mit den malerischen kleinen Gassen geht es gemächlich zu, die lange Strandpromenade ist ideal zum Flanieren. Das ovale Hafenbecken ragt bis an den Rand der Altstadt und ist mit seinen bunten Fischerbooten, die wie an einer Perlenkette aneinander gereiht im Wasser schaukeln, ein Ort der Idylle.


Torri del Benaco : Torri Sehenswertes

Der antike Fischerort befindet sich auf dem charakteristischen kegelförmigen Hügel, dort wo der Monte Baldo langsam in Richtung Punta San Vigilio abfällt, und bewahrt mit seinem kleinen Hafen, dem Platz, den Gassen und den in warmen venezianischen Farben gehaltenen alten Gebäuden seinen besonderen Reiz. Inmitten des Olivenhains entstanden vor kurzem Villen, Campingplätze, Feriendörfer und Hotels, die das ganze Jahr über eine gute Gastlichkeit garantieren. Ein Fähren-Dienst für Pkw’s, Busse und Passagiere verbindet ganzjährlich und mehrmals täglich Torri del Benaco mit Maderno auf der Seeseite der Provinz Brescia.

Torri del Benaco : Der Hafen

Früher war er das Wirtschaftszentrum des Ortes: Hier haben die großen Frachtschiffe, die zwischen Desenzano und Riva verkehrten, angelegt und außerdem war der Hafen Ankerplatz für die “bisse”, die typischen langen, schmalen Fischerboote des Gardasees. Er ist gegen Norden vom “Palazzo della Gardesana”, Sitz des Rates der “Gardesana dell’Acqua”, abgegrenzt. Die “Gardesana dell’Acqua” war ein Bund von zehn Gemeinden, welcher unter der Republik von Venedig unter anderem die Aufgabe hatte, den Schmuggel auf dem See zu unterbinden. Der Rat hatte seine eigene Kapelle in der nahen Kirche Santa Trinità (Heilige Dreieinigkeit), die noch Fresken aus dem 15.-16. Jh. bewahrt. Unter den Bogengängen bauten die Kalfaterer ihre Boote und stellten sie auch dort unter. Die Mole hat annähernd die Form einer Muschel und soll aus der Römerzeit sein.

Torri del Benaco : Die Kirche der Heiligen Pietro und Paolo

Sie wurde Anfang des 18. Jh. auf den Ruinen einer bereits bestehenden Kirche erbaut. Die Pfarrkirche enthält zahlreiche Barockaltäre aus Marmor sowie kostbare Altarbilder von Cignaroli, Rotari und Brentana. Die Statuen im Inneren der Kirche sind Werke des Michelangelo Speranza. Beachtlich ist die 1745 von Angelo Bonatti aus Desenzano gebaute Orgel.

Torri del Benaco : Die Scaliger-Burg

Sie wurde 1383 von Antonio della Scala, letzter Herrscher der Scaliger von Verona, auf den Ruinen einer schon bestehenden Ritterburg aus dem späten Mittelalter (eventuell aus dem 9./10. Jh.) erbaut. Sie beinhaltet ein kleines Museum mit Sälen, in denen die Felsgravierungen des Monte Baldo ausgestellt sind sowie Zeugnisse vom Fischfang, Olivenanbau und der Steinbearbeitung. Auf der Südseite befindet sich ein Zitronengewächshaus, das charakteristisch ist für den Zitronenanbau am Gardasee: es wurde 1753 erbaut und wird auch heute noch nach den herkömmlichen Methoden gepflegt.

INFORMAZIONI DI PUBBLICA UTILITA’

Carabinieri:

112
 

Vigili del fuoco:

115
 

Emergenza sanitaria:

118
 

Ufficio turistico:

045-7225120
 

Carabinieri:

045-7225092
 

Guardia medica:

045-7400844
 

Poste:

045-6296230
 

Taxi:

045-7255713 / 347-9373883

Distanze
Stazione Peschiera: 25 km
Stazione Verona: 40 km
Aeroporto Verona: 40 km
Milano: 155 km
Autostrada A22 Affi: 15 km
Autostrada A4 Peschiera: 25 km

Stazioni meteo:

Bardolino Brenzone Desenzano del Garda Gargnano Malcesine Monte BaldoAl Prà Salò Sirmione Torbole