colazioni-breakfast

Salò – km 25

Ortschaft von Salò

Einwohner: 10266
Höhenlage: 65
Oberfläche: 29,00
Provinz: Bs
PLZ: 25087


Die Ortschaft Salo schmiegt sich an die vielfältigste und malerischste Bucht am ganzen See an. Die Geschichte der Namensgebung entspricht einer wagen Legende, die zwischen Mythos und Historie herschwebt. Die Volkstradition besagt, dass der Name von der Königin Salonina von Salo abstammt, andere behaupten von „pagus”, ein Gebäude erbaut in Ehren des Sallustico und wieder andere sagen von den Bürgern Benacos, welche wie durch ein Wunder aus ihren Häusern fliehen konnten, als diese vom See überschwemmt wurden. Der Name Salodium tritt das erste Mal während der Römerzeit auf, als die Stadt in voller Pracht erblüht war. Zu dieser Zeit entstanden ein weiterer Hafen, heute überbaut von einem großen Turm (100 Fuß hoch und der Königin Vittoria gewidmet) und zahlreiche Kirchen zu Ehren des Neptun, Giove, Apollo und der Diana


Salo’ : Sehenswertes

Am Fuße des Berges Monte San Bartolomeo (568 m) liegt im Halbrund einer traumhaften Bucht Salò, die “Hauptstadt” des Oberen Westlichen Gardasees. Die Altstadt, die zwischen der Piazza Carmine, der “Fossa” und der Seepromenade liegt, ist dicht besiedelt mit Straßen, Gassen und kleinen Plätzen mit herrschaftlichen Wohnhäusern, eleganten Geschäften, Restaurants und Bars. Die Stadt besitzt zahlreiche Hotels, auch erster Kategorie, Zimmervermietungen und Trattorien. Gern und viel besucht ist der Markt, der am Vormittag eines jeden Samstags stattfindet. Die zur Gemeinde Salò gehörenden Ortschaften (Barbarano, Campoverde, Cunettone, Renzano, San Bartolomeo, Serniga und Villa) bieten sehr viele Gelegenheiten zu Ausflügen und Spaziergängen. Angeln, Surfen, Kanu fahren, Segeln und Tennis spielen können Sie hier ebenso problemlos: Es gibt zahlreiche öffentliche Einrichtungen wie Schwimmbad, Fußball-, Flugball- und Basketballplätze sowie Bocciabahnen; in privaten Fitness-Centern können Sie auch tanzen, turnen, fechten oder Judo betreiben. Die geographische Lage von Salò (zwischen dem Valtenesital, dem Vallesabbia-Tal und dem Oberen Gardasee) ist besonders günstig. Außerdem bietet Ihnen die Stadt zahlreiche Busverbindungen nach Desenzano, Brescia und Riva; von März bis Oktober gibt es auch viele Schiffsverbindungen zu den wichtigsten Orten am See.

Salò : Die Kirche San Bernardino

Sie stammt aus dem Jahre 1476. Am bemerkenswertesten in ihr ist das Triptychon “Natività con i Santi Francesco d’Assissi e Giuseppe” (die Geburt Jesu mit Franz von Assisi und dem Hl. Joseph) von Zenon Veronese, von dem auch das Altarbild stammt (1532).

Salò : Der “Palazzo della Magnifica Patria” und der “Palazzo del Podestà” (Ehemaliger Regierungspalast und Sitz des Stadtoberhauptes)

Beide Gebäude befinden sich an der Seepromenade zwischen dem Vicolo Conforti und der Piazza della Vittoria und beherbergen heute Gemeindebüros. Ersteres stammt aus dem Jahre 1524, das andere wurde nach dem Erdbeben von 1901, welches es stark beschädigt hatte, im Jahre 1905 neu aufgebaut. In der Ratskammer kann man die Büste von Gasparo di Salò, Werk des Bildhauers Angelo Zanelli, und an der Decke den “Trionfo della Croce”(der Triumph des Kreuzes), ein Freskenbild von G. Andrea Bertanza, bewundern. Im Eingang befinden sich Fresken von Angelo Landi. Unter dem Bogengang, der die beiden Gebäude miteinander verbindet, sind Wappen und Gedenksteine eingemauert.

Salò : Die “Biblioteca dell’Ateneo di Salò”

1564 gründete der Dichter Filippo Meio Voltolino, Bürger von Salò, hier seine “Accademia degli Unanimi” (“Akademie der Einhelligen”) mit dem Zweck, die kulturellen Tätigkeiten zu fördern. So entstand eine Bibliothek, die sich im Laufe der Jahre enorm entwickelt hat, bis hin zu den heutigen 25.000 Bänden! Dazu kommen noch die Manuskripte aus dem 13. Jh. sowie Kodexe und Dokumente der Magnifica Patria aus den ersten Jahren des 16. Jh. Die Bibliothek (Tel. 0365/20338) ist Dienstag und Donnerstag von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet.

Salo’ : Der Dom

Er befindet sich im Zentrum der Stadt auf einem Platz, auf dem sich früher erst ein heidnischer Tempel, dann die Pfarrkirche Santa Maria befand. Der erste Stein zu Ehren der Santa Maria Annunziata (Mariä Verkündigung) wurde am 7. Oktober 1453 nach einem Projekt von Filippo delle Vacche gelegt. Die Vorderseite und das Portal sind sehr schön. Im Inneren befindet sich die Kapelle des Hl. Sakraments mit Dekorationen von Giovanni Battista Trotti, genannt “der Malosso”. Zahlreiche Gemälde und die Fresken des Chors stammen von Palma dem Jüngeren und Antonio Vassilacchi. Das hölzerne Kruzifix von Giovanni Teutonico ist hingegen älterer. Sehenswert sind außerdem der “Polittico” von Paolo Veneziano (1300-1362), zwei Gemälde von Romanino (1484-1566) sowie eine umfangreiche Reihe an Werken von Zenon Veronese (1484-1553), Moretto (1498-1564), Andrea Celesti (1637-1712), G. Andrea Bertanza, Angelo Landi (1879-1944) usw. Auf dem Platz vor dem Dom werden im Juli im Rahmen des “musikalischen Sommers” klassische Konzerte gehalten.

Nicht nur Zitronen und Zitronatzitronen…

… sondern auch Liköre, Pralinen, Kekse und Konfitüren. Der Zitronenanbau am Gardasee rief bereits im 18. Jahrhundert eine richtiggehende Industrie ins Leben: Damals begann die Produktion des Zitronatzitronenwassers, das ursprünglich nur als Medizin, später aber auch als Getränk geschätzt und sogar nach Amerika exportiert wurde. Die so genannte “Cedrata, für welche die beliebte italienische Sängerin Mina warb, und die Pralinen mit Zitronen- und Zedratzitronengeschmack sind noch heute Zeugen des Zitrusfruchtanbaus, der das Leben am Gardasee viele Jahrhunderte lang bestimmt hat.

INFORMAZIONI DI PUBBLICA UTILITA’

Caserma Carabinieri (Sicurezza)Via del Panorama 25087 – Salò
Tel. +39 0365 40240 – 40241

Centro Dialisi (Salute)25087 – Salò
Tel. +39 0365 297218

Emergenza Sanitaria (Salute)Tel. 118

Guardia Medica (Salute)25087 – Salò
Tel. +39 0365 297223

Ospedale (Salute)Località Montecroce 25015 – Desenzano del Garda
Tel. +39 030 91451

Ospedale (Salute)Piazza Bresciani, 5 25087 – Salò
Tel. +39 0365 2871

Polizia Municipale (Sicurezza)25087 – Salò
Tel. +39 0365 522500

Soccorso Pubblico di Emergenza (Sicurezza)Tel. 113

Ufficio Informazioni e Accoglienza Turistica (Uffici turistici)Piazza S.Antonio, 4 25087 – Salò
Tel. +39 0365 21423

Vigili del Fuoco (Sicurezza)

Tel. 115

Stazioni meteo:

Bardolino Brenzone Desenzano del Garda Gargnano Malcesine Monte BaldoAl Prà Salò Sirmione Torbole