pool

Malcesine – km 14

Ortschaft von Malcesine

Einwohner: 3.423
Höhenlage: 89 m§
Oberfläche:68,18 km
Provinz: Verona
PLZ: 37018

Malcesine ist eine der schönsten Ortschaften der Umgebung und verfügt über viele schöne Bauwerke, deren Schönheit sich im Wasser des Sees reflektiert. Der kleine malerische Hafen, welcher die antike Burg um sich versammelt ist das pulsierende Zentrum der Altstadt und fasziniert den Besucher durch seine farbenfrohe und helle Atmosphäre. Vom Hafen aus kann man vielen kleinen Gassen folgen, in denen sich Hotels, Wohnhäuser und Geschäfte aneinanderreihen. Im Innern der pittoresken Altstadt kann man das Schloss sowie auch den “Palazzo dei Capitano”, welche beide noch fast vollständig in Stand sind besuchen.

Malcesine ist wohl der beliebteste Ferienort am Gardasee. Er liegt direkt unterhalb des majestätischen Monte Baldo am östlichen Nordufer. Die wunderschöne Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen, dem kleinen Hafen sowie der schönen Seeuferpromenade verführen zum Bummeln. Uber dem Städtchen thront das Scaliger Kastell, von wo aus man einen wunderschönen Blick auf den Gardasee hat. Diese Ansicht inspirierte auch Johann Wolfgang von Goethe: während seiner Italienreise 1786 griff er beherzt zum Pinsel, um den wunderschönen Anblick festzuhalten. Einen einmaligen Blick über den Gardasee und sein Umland kann man auch bekommen, wenn man mit der Seilbahn, die 2002 grundlegend erneuert wurde, auf den Monte Baldo fährt. Die Bergstation liegt auf ca. 1.800 m Höhe und bietet einen idealen Ausgangspunkt für Wanderungen und Touren mit dem Mountainbike!

Malcesine : Sehenswertes

Die Altstadt mit ihrem kleinen Hafen, ihren Plätzen und Gassen voller Geschäfte, Bars und typischen Restaurants, schmiegt sich mit einem bezaubernden Charme um die Burg und den Palazzo dei Capitani. Mit mehr als einhundert Hotels, dreihundert Appartements, Zimmervermietungen und Villen sowie zwölf Campingplätzen ist Malcesine einer der elegantesten und bestausgestatteten Reiseorte des Gardasees. Das immer gemäßigte, gesunde Klima erlaubt Spaziergänge und Ausflüge in das Hinterland und auf den Monte Baldo, der mit seiner manigfaltigen und abwechslungsreichen Vegetation als der “Botanische Garten Europas” gilt. Das Gemeindegebiet erstreckt sich über ca. 68 qkm und umfasst die beiden Ortschaften Cassone (3 km südlich Richtung Brenzone) und Navene (3 km nördlich Richtung Torbole), wichtiges Ziel für die Segel- und Windsurffans.

Malcesine : Die Scaliger-Burg

Eine Festung scheint ursprünglich von den Langobarden auf dem Felsen erbaut worden zu sein, wurde 590 zerstört und von den Langobarden wieder aufgebaut. Nach der Besetzung durch die Ungarn trat Malcesine den Veroneser Bischofs-Lehen bei, um daraufhin zwischen 1277 und 1387 zu den Scaligern überzuwechseln. Anschließend war die Festung bis 1403 in den Händen der Visconti, außer dem Jahrzehnt nach 1506, wo sie zur Republik von Venedig gehörte. Unter Napoleon erlangten die Franzosen die Herrschaft und von 1798 bis 1866 die Österreicher, welche beachtliche Befestigungsarbeiten ausführten. Am 22. August 1902 wurde die Burg zum Nationaldenkmal erklärt. Heute beherbergt sie ein kleines Museum, welches dem Gebiet des Gardasees und seinem Naturschutz, im besonderen Felsen, Fossilien, Fauna und Flora, gewidmet ist. Außerdem enthält es einen Goethe-Saal: In ihm befinden sich die Schilderungen des Dichters vom See, die er während seiner Italienreise gemacht hat.

Malcesine : Die Einsiedelei der Heiligen Benigno und Carlo

Sie befindet sich in dem kleinen Tal von San Zeno auf den Hängen des Monte Baldo, wo die beiden Schutzheiligen von Malcesine in der zweiten Hälfte des 8. Jh. lebten. Die Einsiedelei ist Ziel von Busausflügen.

Malcesine : Die Pfarre Santo Stefano

Der erste Vermerk über das Bestehen einer Pfarre stammt aus den ersten Jahren des 9. Jh. Das Kultgebäude enthält u. a. die Altäre der Heiligen Benigno und Carlo (1769) und der Sieben Freuden (Sette Allegrezze, 1771), einen Tabernakel aus dem 15. Jh. und das Altarbild der “Deposizione” (Niederlegung) von Girolamo dai Libri (1471-1555). Die Gemälde des Presbyteriums stammen von Felice Boscarotti. Sehr interessant sind die vierzehn Stationen des Kreuzweges (Via Crucis).

Malcesine : Die Seilbahn (funivia)

In 15 Minuten Fahrt gelangt man mit der Seilbahn von Malcesine auf den Berg Tratto Spino (1778 m). Der Tratto Spino ist im Sommer Ausgangspunkt für viele Ausflüge und Wanderungen. Im Winter erreicht man von hier aus auch viele Skigebiete, wo Sessel- und Skilifte über 11 km Pisten unterschiedlicher Schwierig- keitsgrade (Höhenunterschied bis 400 m) bedienen.

INFORMAZIONI DI PUBBLICA UTILITA’ :

Carabinieri

Tel.112
 

Caserma Carabinieri
37010 Brenzone
Tel.+39 045 7400026
 

Caserma Carabinieri
37018 Malcesine
Tel.+39 045 7400026
 

Emergenza Sanitaria

Tel.118
 

Guardia Medica (Malcesine)
37018 Malcesine
Tel.+39 045 6589342 / 7285017
 

Guardia Medica – Ospedale di Malcesine
37018 Malcesine
Tel.+39 045 6589311/ 6589570-571
 

I.A.T. Ufficio Turistico Stagionale
Via Capitanato, 8 37018 Malcesine
Tel.+39 045 7400044 Fax.+39 045 7401633

Ospedale
37018 Malcesine
Tel.+39 045 6589311
 

Polizia Municipale
37018 Malcesine
Tel.+39 045 6589923
 

Soccorso Pubblico di Emergenza

Tel.113

Vigili del Fuoco

Tel.115

Stazioni meteo:

Bardolino Brenzone Desenzano del Garda Gargnano Malcesine Monte BaldoAl Prà Salò Sirmione Torbole